LichtWesen Jahresmischung 2017

15.01.2018Zu guter Letzt … (Januar 2018)

Dieses „Zu guter Letzt“ ist ein Plädoyer. Ein Plädoyer, endlich mit dem „Entweder/Oder“ aufzuhören und zu akzeptieren, dass ein „Sowohl/Als auch“ immer die bessere Lösung ist. Es geht mir dabei heute um den niemals enden wollenden Kampf zwischen den Anhängern der Schulmedizin und der Naturmedizin.

Natürlich greifen die Meinungsmacher und Lobbyisten unter den Schulmediziner alles an, was außerhalb ihres Verständnisses ist, bzw. ihre Pfründe in Gefahr bringt. Jedoch gibt es auch genügend Hardliner unter den Menschen, die der Naturmedizin nahestehen, und die alles, was der Schulmedizin entspringt, kategorisch ablehnen. Eines ist so gefährlich und dumm wie das andere.

Aktueller Fall: Eine Freundin der Familie wird von einem Pferd abgeworfen und ihr Nacken tut höllisch weh. Vorsichtshalber geht sie zum Orthopäden und dank der diagnostischen Instrumente der Schulmedizin wird schnell klar, dass zwei Halswirbel und die Schädelbasis gebrochen sind, glücklicherweise ohne eine Schädigung des Rückenmarks. Durch die fortschrittlichen Operationsmethoden der Schulmedizin können die Wirbel so weit fixiert werden, dass eine nachträgliche Schädigung des Nervengewebes ausgeschlossen werden kann und in sechs Wochen sind die Knochen geheilt und unsere Freundin wird wieder so gut wie neu sein. Dank der Schulmedizin wurde verhindert, dass die Brüche übersehen wurden und unsere Freundin vielleicht den Rest des Lebens vom Hals an gelähmt wäre. Zusätzlich helfen ihr Schmerz- und Beruhigungsmittel, den initialen Schock zu überstehen. Das sind Momente, in denen ich wirklich dankbar für die Segen der Schulmedizin bin.

Da unsere Freundin Heilpraktikerin ist, wird sie sicherlich im Anschluss an die Operation das gesamte Spektrum der Naturmedizin nutzen, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu unterstützen, damit der Heilungsprozess schnell und ohne Komplikationen ablaufen kann. Die Schulmedizin hat hier ehrlich gesagt nicht viel anzubieten und wir befinden uns, sobald die akute Phase vorbei ist, in der Domäne der Naturmedizin.

Ich selbst bin schon lange der Meinung, dass es im Bereich der Medizin kein „Entweder/Oder“ geben darf, aber wer es gerne plakativ und überdeutlich braucht: Voilà. […]

Gelassen und zentriert bleiben, beobachten trainieren, die Richtung bestimmen

13.01.2018 - von Dr. Petra Schneider Was ist Die neue Struktur stabilisieren Wo geht die Reise hin: Weitere Möglichkeiten entdecken Auf kreative, ungewöhnliche Ideen achten Sich und Situationen beobachten In erschütternden Ereignissen stabil bleiben Enttäuschte Erwartungen belasten Beziehungen Transformieren und weiter aufräumen … Weiterlesen

35 Jahre Pacific Essences Blütenessenzen

12.01.2018 - von Dr. Sabina Pettitt Mit größter Freude kann ich heute verkünden, dass Pacific Essences in diesem Jahr 35 Jahre alt wird – das ist nur ein wenig jünger als ich bin! Was ist passiert? Nun, im Jahr 1981 sind Michael … Weiterlesen

Wie man die richtigen und besten Blütenessenzen auswählt

10.01.2018 - von Lila Devi Eine Anwenderin der Spirit-in-Nature Essenzen hat mir eine interessante Frage gestellt, die vielleicht auch Sie interessiert. Sie schrieb mir, dass ein anderer Essenzenhersteller betonte, dass der beste Weg, um die „richtige“ Essenz auszuwählen der ist, dass man … Weiterlesen

Pluto

Pluto

19.12.2017 - von Verena Reiß Ein weiterer Begleiter gesellt sich auf unserer Reise zu uns – Pluto, der Herr der Unterwelt, unserer Schattenseiten, unserer verdrängten und tabuisierten Anteile. Da Pluto ungefähr 21 Jahre benötigt, um ein Tierkreiszeichen zu durchwandern, prägt er in … Weiterlesen

Rest and Relax (Wild Earth)

17.12.2017 - Viele Menschen haben gerade das Gefühl, auf dem Zahnfleisch zu gehen. Wir sind ausgelaugt, müde und erschöpft. Dennoch fordert das hohe Tempo des Alltags, besonders in der chaotischen Vorweihnachtszeit, dass wir weiter funktionieren. Dabei haben wir zwei Möglichkeiten: Entweder wir … Weiterlesen

Zu guter Letzt … (Dezember 2017)

15.12.2017 - Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie ein Projekt haben, auf dem besten Weg sind, es abzuschließen, und sich dann auf der Zielgerade zwingen müssen, durchzuhalten, weil die letzten Meter noch einmal so richtig anstrengend sind? So ähnlich fühlt sich der … Weiterlesen